Der Gebrauch von Cookies erlaubt uns Ihre Erfahrungen auf dieser Website zu optimieren. Wir verwenden Cookies zu Statistikzwecken und zur Qualitätssicherung. Durch Fortfahren auf unserer Website stimmen Sie dieser Verwendung zu.

Familienkrisenfonds

Der Familienkrisenfonds unterstützt einkommensschwache Familien mit 30 Millionen Euro

Ziel des Familienkrisenfonds des Bundesministeriums für Arbeit, Familie und Jugend ist es, einkommensschwache Familien zu unterstützen, um Mehraufwendungen aufgrund der Pandemiefolgen bewältigen zu können.

Mit dem Familienkrisenfonds werden Eltern oder Elternteile mit 100 Euro pro Kind unterstützt, wenn sie mit Stichtag 28. Februar 2020 Arbeitslosengeld oder Notstandshilfe bezogen haben.

Die Prüfung des Vorliegens der Voraussetzungen erfolgt automationsunterstützt durch das AMS. Die Auszahlung erfolgt ab 13. Juli 2020 automatisch durch eine Überweisung auf die für den Bezug des Arbeitslosengeldes/der Notstandshilfe vorgemerkte Kontoverbindung oder Postanschrift.